Ostergottesdienst

Geschrieben von Arne Manthey am 22.04.2015

Am Ostersonntag bildete der Kindergarten einen Teil vom Gottesdienst unter Leitung von Frau Kötzold. Die Kinder haben den Anwesenden Gemeindemitgliedern anhand einer Pinnwand und Fotos erklärt, dass auch für sie die Fastenzeit vorbei ist.
„Wir verzichteten bis Ostern auf all unser Spielzeug. Zusammen haben wir es weggeräumt und uns mit anderen Dingen, drinnen wie draussen, beschäftigt. Dieses wurde anhand einiger Fotos eindrucksvoll dokumentiert.“
Ein weiteres Highlight für die Kleinen war eine Taufe eines Babies, an dem die Schmetterlinge, Hummeln und Schnecken direkt teilnehmen durften.

Maria und Josef unterwegs

Geschrieben von Thimo Bölck am 15.01.2015

Im Dezember 2014 waren Maria und Josef, die beiden Puppen der Stellauer Kirchengemeinde, auf Wanderschaft durch die Gemeinde. Die Reise begann in der KiTa Wiesenkinder und ging quer durch die Haushalte in Wrist. Auch ein Abstecher nach Wulfsmoor haben die  Wanderer gemacht. Jedesmal wurden Maria und Josef freudig empfangen und aufgenommen. Die Kinder zeigten ihnen ihr Spielzeug und ihre Sitten. Manchmal durften Beide sogar in den Betten der Gastgeber schlafen. Auch an Nahrung mangelte es während der Reise nicht. Leider verlor Josef bei einem Zwischenstop seine Mütze, aber der Gastgeber zeigte sich erkenntlich und spendete eine neue und sehr schöne Mütze. Einmal kamen die beiden Wanderer sogar in einer Gaststätte an, wo viele viele Menschen die beiden überraschend und erstaunt begrüßten. Klar, man hatte von den zwei Wanderern gehört, aber das diese nun wirklich vor Ihnen stünden, das war kaum zu glauben. Die Freude war groß.

Am 24.12.2014 endete die Wanderschaft in der Kirche zu Stellau, wo die Beiden mit dem Reisetagebuch voller vielen spannenden Abenteuern und Erlebnissen.

Jeder, der Interesse an den Geschichten und Abenteuern von Maria und Josef interessiert ist, kann sich mit unserer Pastorin Frau Kötzold in Verbindung setzen und das Tagebuch durchlesen. Es lohnt sich!

Das Krippenspiel Weihnachten 2015

Geschrieben von Thimo Bölck am 15.01.2015

In Vorbereitung auf das Weihnachtsfest haben die Kinder der KiTa fleissig geübt um zum Kindergartengottesdienst in der Kirche zu Stellau am 24.12.2014 das Krippenspiel aufzuführen.

So kam es dass sich Maria und Josef auf ihrem beschwerlichen Weg waren und auf der Suche nach einer nächtlichen Schlafstätte an mehreren Gasthöfen abgewiesen wurden. Auch der Umstand, dass Maria hochschwanger war, half nicht weiter. Bis ein Gastwirt den beiden Wanderern schließlich den Stall mit den Tieren anbot. Hier gebar Maria Ihr Kind zwischen den Schafen.

Unterdessen verkündete ein Engel das Wunder der Nacht an die Hirten in derNähe, die sich sogleich aufmachten, um Gottes Sohn zu sehen. Der Engel zeigte Ihnen den Weg und sie priesen das Kind bei ihrer Ankunft.

Der Heiland war geboren!

Unser Musikprojekt

Geschrieben von Thimo Bölck am 04.12.2014

Unser Musikprojekt:
“ Ein Jahr Voller Musik“

Aufgrund des Sonderfonds
isla Kita-Fürsorge des Deutschen Kinderhilfswerkes e.V.

können wir dieses KiTa-Jahr einmal ganz der Musik widmen. Wir konnten uns verschiedene Musikinstrumente anschaffen und diese kennenlernen uns ausprobieren. Momentan sind wir alle eifrig damit beschäftigt uns Trommeln zu bauen. Wir haben schon gelernt, was man unter Rhythmus versteht und wie man diesen klatscht und trommelt.
Ganz viel Spaß hat es uns gemacht mit unserem Freund Florian einen eigenkomponierten Song über Energiesparen aufzunehmen.
Jetzt werden wir zu den Weihnachtsfeiern für unsere Eltern und Großeltern……ups, dass dürfen wir ja nicht verraten :–))
Und dann, wenn unsere Trommeln fertig gestellt sind möchten wir uns noch Rasseln bauen.
Zum Frühjahr haben wir uns vorgenommen für unser Außengelände große Windspiele selber zu erstellen und dann in unsere Bäume zu hängen.
Einige Bilder und unseren Song findet hier auf unserer Seite.

Und noch eins:
Musik machen bringt riesigen Spaß
Vielen, vielen Dank den Sponsoren
Isla Arznei und dem deutschem Kinderhilfswerk

Pumpeneinweihung 2014

Geschrieben von Thimo Bölck am 09.06.2014

Als die Wiesenkinder jetzt begeistert die neue Matschanlage ihrer Kita in Betrieb nahmen, blieb es von oben glücklicherweise trocken. Die Kleinen freuten sich samt Eltern und Geschwistern über die Schwängelpumpe im Garten. Diese befördert jetzt per Handbetrieb Grundwasser auf eine abschüssige Tischkonstruktion, auf der nach Herzenslust gematscht werden darf. Das große Gedrängel, das sofort entstand, bestätigte: Da wurde ein Kindertraum wahr.

Um ihn zu realisieren, nutzte das Kita-Team um Martina Krüger-Jarren und Dörte Staebe rund 2500 Euro von der Bingo! Umweltlotterie und die tatkräftige Mithilfe engagierter Eltern. Die Pumpe werden die Wiesenkinder im Übrigen nutzen, um die im vorigen Jahre gepflanzten Apfelbäume und die Hochbeete zu bewässern. Geplant sind zudem ein Sinnespfad und ein großes Windspiel im Außenbereich.

Während dies noch Zukunftsmusik ist, gab es zur Eröffnung der Matschanlage beim gleichzeitigen Sommerfest wurde, Live-Musik mit Gesang und Gitarre: Florian Reimers und seine kleine Tochter Jara waren für diesen Auftritt aus Itzehoe gekommen und begeisterten die Kinder unter anderem mit einem selbst geschriebenen Stück. Passend zu einem weiteren Vorhaben der Kita in Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde Stellau/Wrist, das Leiterin Martina Krüger-Jarren vorantreibt, um die Kinder stark und widerstandsfähig zu machen: „Unter dem Titel ‚Ein Jahr voller Musik‘ wollen wir vermitteln, dass man ohne großen materiellen Aufwand sich und andere glücklich machen oder in gute Stimmung versetzen kann.“ Dafür werden Musikinstrumente angeschafft und ein Musikpädagoge soll ins Haus kommen. Unter der Voraussetzung, dass sich die Kinder von der für sie faszinierenden Matschanlage lösen können.